DESIGNED BY MIXWEBTEMPLATES

Vorstandschaft mit Harald Haag an der Spitze bei JHV im Amt bestätigt

Vorstandschaft mit Harald Haag an der Spitze bei Hauptversammlung im Amt bestätigt

Der Verein sucht neue Mitstreiter und neue Ideen für neue Projekte. Das wurde bei der Hauptversammlung des Mitmach-Vereins "Wir sind Neuötting" deutlich. Bei den Neuwahlen wurde die Vorstandschaft mit Harald Haag an der Spitze komplett im Amt bestätigt, bei den Beisitzern dürfen wir uns über ein neues Gesicht freuen.

Harald Haag berichtete, dass man sieben Projekte abgearbeitet habe. Er dankte allen Aktiven, die ihre Zeit und Arbeitskraft in den Verein einbringen. Als neue Aktionen des vergangenen Jahres nannte er das Car-Sharing und das erst kürzlich durchgeführte erste "Rama Dama" in Neuötting, das sich, so Haag, als feste Aktion etablieren sollte. Wie zweiter Vorsitzender Dominik Asenkerschbaumer berichtete, habe man 35 Teilnehmer gehabt, die in sechs Gruppen entlang der Hauptstraßen, am Stadthang und in den Gewerbegebieten auf Müllsuche gingen – es war so viel, dass man gar nicht fertig geworden sei, sagte Asenkerschbaumer: "Es ist erstaunlich, was sich in den Gewerbegebieten alles ansammelt."

Vorsitzender Harald Haag sprach weiter von dem Hauptfest des Vereins, dem Sommerfest der Kulturen, das heuer für 23. Juni auf dem Programm steht.

Als ein "dickes Brett, das wir da bohren" bezeichnete Ralf Schröbel das seit vergangenem Jahr in Kooperation mit dem Autohaus Suttrop angebotene Car-Sharing. Sechs Leute aus Neuötting würden es aktiv nutzen. Schröbel erinnerte an Informationsveranstaltungen zum Thema im Herbst, die jedoch nur wenig Resonanz fanden. Man müsse die Leute darauf stoßen und den Familien "klar machen, dass es nicht nötig ist, ein Zweit- oder gar Dritt-Auto zu haben". Wie Schröbel weiter sagte, sei geplant, dass man das Auto nicht unbedingt wieder am Friedhofsparklatz in Neuötting abstellen müsse, sondern dass man es auch am Bahnhof in Altötting parken könne.

Ulrike Garschhammer erinnerte an den Kunsthandwerkermarkt, der im vergangenen Jahr zum 20. Mal und zum fünften Mal in der Ägide des Vereins stattgefunden hatte. Der Markt habe sich gut bewährt und man sei für den kommenden Markt im November gut zur Hälfte ausgebucht.

Garschhammer berichtete auch von der Aktion "Neuötting zeigt Herz", bei der es im Advent mit 460 Wünschen einen Rekord gegeben habe. Einen Rekord gab es auch bei der Bereitschaft der Neuöttinger, zu helfen. Man habe, obwohl es 100 Wünsche mehr als im Vorjahr waren, vonseiten der Stadt und des Vereins weniger "Rest-Wünsche" erfüllen müssen, weil die Neuöttinger so fleißig selbst die Karten holten.

Egon Scheich sagte, dass die Geschäftsstelle die Öffnungszeiten nicht ganz einhalten könne und warb um Mitarbeit. Weiter sprach er von einem Vorschlag von Siegfried Klöckner, mit der Verkehrswacht eine Fahrtauglichkeitsprüfung für Senioren zu organisieren, die aber rechtlich "ohne Konsequenzen" bleibe, weil man Anonymität wahren wolle. Anmeldungen für den Termin am 21. Juni um 13 Uhr werden unter 08671/957287 entgegengenommen.

Den Kassenbericht gab Engelbert Hascher. Er sprach von einem Plus von 1900 Euro im vergangenen Jahr. "Wir warten auf Ideen und sinnvolle Projekte, um das Geld wieder zu investieren".

Bei den "Wünschen" regte Egon Scheich an, dass man sich in Sachen Leerstandsmanagement am Stadtplatz eine professionelle Beratung gönnen sollte, um hier Abhilfe zu schaffen.

WsN JHV 2018 Vorstandschaft

Die aktuelle Vorstandschaft: Dominik Asenkerschbaumer (stellv. Vors.) Ralf Schröbel (Beisitzer), Engelbert Hascher (Kassier), Emmy Zwicklbauer (Beisitzer), Vorstand: Harald Haag (Vorsitzender), Egon Scheich (Beisitzer), nicht auf dem Bild Almut Franke-Postberg (Schriftführerin), BGM P. Haugeneder

News Box


Termine 2018:

21.6. Fahrsicherheitstraining f. Senioren
13:00 Uhr im Stadtsaal

23.6. Sommerfest d. Kulturen
16 Uhr, weitere Infos zum Fest

24. Juni
Kocherlball 2018
6:00 Uhr, Sebastiansplatz


17./18. November, 10-17 Uhr 

Kunsthandwerkermarkt

Kunst-Handwerkermarkt